Eine Nachricht hat mich im Jahr 2019 besonders nachdenklich gestimmt. Offenbar gäbe es einen effektiven und gangbaren Weg, den Klimawandel zu bekämpfen: konsequente Aufforstung! Bäume zu pflanzen berge das Potenzial, zwei Drittel der bislang von Menschen gemachten klimaschädlichen CO2-Emissionen aufzunehmen, hat ein Forschungsteam der Technischen Hochschule (ETH) Zürich herausgefunden. Die Erde könne ein Drittel mehr Wälder vertragen, ohne Städte oder Agrarflächen zu beeinträchtigen, so die Studie. Diese zeigt erstmals auf, dass das vom Weltklimarat (IPCC) vorgegebene Ziel, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, erreichbar sei. Genaueres dazu findet sich in diesem Zeit-Artikel.

Einen Baum für jeden gepflanzt
Inspiriert von dieser Idee, habe ich deshalb in diesem Jahr auf Präsente für die Geschäftskunden und Netzwerkpartner von Wortkultur verzichtet. Das hierfür vorgesehene Budget habe ich an Primaklima e. V. gespendet, die nun 60 neue Bäume in Deutschland anpflanzen – einen Baum für jeden meiner Kunden oder Netzwerkpartner. Dabei ganz dem afrikanischen Sprichwort folgend: „Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.“

Allen Geschäfts- und Netzwerkpartnern sowie Wortkultur-Interessierten wünsche ich fröhliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie schreibt man Straße/Strasse?

Wie schreibt man Straße/Strasse?

Die Rechtschreibreform sorgt, obwohl sie schon seit über zehn Jahren in Kraft ist, für allerhand Missverständnisse. Ein weit verbreiteter Irrtum ist die Annahme, dass man die Bezeichnung des Firmen- oder Privatwohnsitzes „Strasse“ nennt. Die einzig richtige Schreibung...

Was macht einen guten Text aus?

Was macht einen guten Text aus?

Ein weit verbreitetes Missverständnis zeigt sich in vielen Texten: Offenbar denken einige, dass komplexe Inhalte auch kompliziert formuliert sein müssen. Das macht es den geneigten Leserinnen und Lesern schwer, sich dem Dargestellten mit Vergnügen und Interesse...

Das Gleiche und dasselbe

Das Gleiche und dasselbe

Das ist doch dasselbe, oder? Nein, tatsächlich meint „dasselbe“ nicht das Gleiche wie „das Gleiche“! In diesem Punkt ist die deutsche Sprache sehr präzise. Einige Zeitgenossen unterscheiden zugegebenermaßen nicht so genau, dabei können Sie, bei richtiger Anwendung, so...