Schlagwort-Archiv: stuttgart

Brecht-Porträt in der agora42

Welchen Einfluss Höhen und Tiefen auf die Wirtschaft, die Philosophie und das Leben haben, untersucht die druckfrische Ausgabe der agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin aus Stuttgart wird von Philosoph Richard David Precht herausgegeben und widmet sich je einem Schwerpunktthema, das von verschiedenen Blickwinkeln aus beleuchtet wird. Interessierte können online einige Probeseiten durchblättern.

Auch bei dieser Ausgabe der agora42 war Wortkultur | Dr. Ana Kugli mit der Schlussredaktion beauftragt − doch nicht nur das: Das siebenseitige Porträt zu Bertolt Brecht stammt ebenfalls aus der Feder von Ana Kugli. Brecht erlebte in seinen 58 Lebensjahren vier politische Systeme auf deutschem Boden. Einen wesentlichen Teil seines Daseins konnte er nicht in seiner Heimat verbringen, weil er vor den Nationalsozialisten auf der Flucht war, gezwungen, in Ländern zu leben und zu arbeiten, in denen seine Währung – die deutsche Sprache – nichts galt. Das Porträt skizziert die Höhen und Tiefen seines kurzen und eindrucksvollen Schriftstellerlebens.

Die aktuelle Ausgabe der agora42 kann hier bestellt werden. Soll Wortkultur auch Ihr Magazinprojekt begleiten? Stellen Sie eine Anfrage!

 

Neue agora42-Ausgabe

agora_2013-3Vorsprung durch Auto? – um diese Frage kreist die soeben erschienene agora42-Ausgabe. Unter dem Schwerpunktthema homo automobilis befasst sich das von Richard David Precht herausgegebene philosophische Wirtschaftsmagazin mit den Widersprüchen rund um das Prestigeobjekt Auto: Man will auf nichts verzichten, aber gleichzeitig saubere Luft, die Ressourcen schonen und mehr Platz und Lebensqualität in den Städten. Ist das Auto – und die Gesellschaft mit ihm – „mit Vollgas in eine Sackgasse gerauscht“, wie Matthias Penzel in seinem Beitrag schreibt? Oder ist es so, wie Ferdinand Dudenhöffer im Interview sagt, dass das Auto immer wieder neu erfunden wurde und wir vielleicht bald schon alle emissionslos durch die Lande stromern?

Das Korrektorat hatte auch bei dieser Ausgabe Wortkultur I Dr. Ana Kugli inne.

Sport & Spiel im Sommer

Dieser Sommer wird vom Sport beherrscht: Die Fußballeuropameisterschaft, die Tour de France und die Sommerolympiade in London dominieren die öffentliche Sphäre. Während die Sportfans die Straßen bevölkern, ist die Politik – ausschließlich auf Ökonomisches fixiert – in eine Sackgasse geraten. Auch der spielerische Charakter des Sports wird überschattet von Kommerzialisierung, Effizienzdenken und Korruption. Die druckfrische agora42 bietet hierzu bedenkenswerte Texte. Eine Leseprobe des von Wortkultur lektorierten Magazins gibt es hier.

agora42 beleuchtet das Thema Generationen

agora42_altundjung

Als der Philosoph Richard David Precht Ende November 2011 öffentlich ein soziales Pflichtjahr für Rentner forderte und seine Thesen in einer Talkshow vorstellte, war die Aufregung groß. „Zwangsarbeit“, „geistiger Müll“ oder „populistischer Schwachsinn“ lauteten die Reaktionen auf seinen Vorschlag.

In seinem Beitrag in der soeben erschienenen agora42 bietet Precht nun eine umfassende Klarstellung seiner Thesen rund um das soziale Pflichtjahr, die letztlich auf einen neuen Gesellschaftsvertrag hinauslaufen. „Wenn alle ein Maximum an Freiheit leben bei einem Minimum an Pflichtgefühl, steuert die Demokratie in die Anarchie“, so agora42-Herausgeber Precht.

Die neue Ausgabe der agora42 zum Thema Alt & Jung – Generationengerechtigkeit ist ab dem 2. März 2012 erhältlich. Hier ist eine Leseprobe einsehbar. Auch bei diesem Heft zeichnet Wortkultur | Dr. Ana Kugli für den Rotstift verantwortlich.

 

Nachhaltigkeit – kritisch hinterfragt

vorschau_agora42_nachhaltigkeitNachhaltigkeit – zwischen Zauberformel und Selbstbetrug titelt die druckfrische agora42. Das Magazin aus Stuttgart, das in jedem Heft ein anderes Thema an der Schnittstelle von Ökonomie und Philosophie beleuchtet, ist in diesem Heft dem vielfach, aber meist falsch verwendeten Begriff Nachhaltigkeit auf der Spur.

Eine Leseprobe dieser Ausgabe, die von Wortkultur | Dr. Ana Kugli korrigiert wurde, gibt es hier. Nähere Informationen zum Magazin, das von Richard David Precht herausgegeben wird, finden sich auf der agora42-Homepage.

 

Neue Ausgabe der agora42 erschienen

logo_agora42Soeben ist die neue Ausgabe des Magazins agora42 erschienen, das sich den Themen Ökonomie und Philosophie widmet. Was kostet Geld – und wenn ja, wie viel?, fragt der Titel provokativ und in Anspielung auf den Bestseller von Richard David Precht, der auch Herausgeber der agora42 ist.

Die agora42 ist über die agora-Homepage erhältlich, über die Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen sowie bei ausgewählten Kiosks und im Apple App-Store. Ab dieser Ausgabe schwingt Wortkultur | Dr. Ana Kugli den finalen Rotschrift bei der agora42.