Neuerscheinung: Farbbildband Pforzheim

Farbbildband Pforzheim

Zu einem fotografischen Spaziergang durch Pforzheim lädt der soeben im Wartberg Verlag erschienene Farbbildband ein, den Autorin Ana Kugli und Fotograf Janusch Tschech gemeinsam verwirklicht haben. Auf 72 bebilderten Seiten mit informativen Texten, die jeweils auch ins Englische und Französische übersetzt sind, führt der Band die Leser durch die Stadt, streift dabei bekannte Sehenswürdigkeiten und lässt auch unbekanntere Ecken nicht außer Acht.

„Eine vollendete Schönheit ist sie nicht gerade, unsere Heimatstadt“, schreiben Fotograf und Autorin im Vorwort ihres Buches. Geschuldet ist das der Geschichte der Stadt Pforzheim, die schon vor dem verheerenden Luftangriff am 23. Februar 1945 mehrfach zerstört wurde. „Immer wieder wurde die Stadt aufgebaut, und die Kraft dazu nährte sich nicht zuletzt aus der wirtschaftlichen Stärke, die sie in vielen ihrer Epochen zu leisten imstande war“, betont Kugli.

Das galt insbesondere für die Zeit der prosperierenden Schmuck- und Uhrenherstellung, die Pforzheim den Beinamen „Goldstadt“ einbrachte. „Bis heute ist diese Ära im Stadtbild ablesbar, wenn auch viele der Industriebauten heute andere Funktionen innehaben“, sagt Tschech. Beeindruckt war der Fotograf auch von den teils sehr malerischen Stadt- und Ortsteilen Pforzheims, die vor ihrer Eingemeindung eigenständige Dörfer waren und oftmals ihren eigenen Charakter bewahrt haben.

„Unser Bildband möchte Fremde neugierig machen, Besuchern eine bleibende Erinnerung an die Hand geben und den Pforzheimern die Sonnenseiten ihrer Stadt zeigen“, erläutern Tschech und Kugli zu ihrer Motivation für den Bildband.

Ana Kugli, Janusch Tschech: Pforzheim (deutsch, englisch, französisch). 72 Seiten mit zahlreichen Farbfotografien, gebunden, 15,90 Euro, ISBN 978-3-8313-2373-9.