Kategorie-Archiv: Rund um Wortkultur

10 Jahre Wortkultur

Wortkultur feiert Jubiläum: Seit 10 Jahren bietet Dr. Ana Kugli „Texte für Wortgeschrittene“ an. Mit der „summa-cum-laude“-Promotion und ersten Erfahrungen als wissenschaftliche Lektorin, freie Texterin und Journalistin in der Tasche wagte die Literaturwissenschaftlerin im Oktober 2004 den Schritt in die Selbstständigkeit.

Unter dem Label „Wortkultur“ startete Dr. Ana Kugli damals mit ersten Aufträgen − zunächst noch vornehmlich für eine Lokalzeitung, wissenschaftliche Buchverlage und kleinere Unternehmen, die Unterstützung bei der Pressearbeit wünschten. Mit den Jahren wandelte sich der Kundenkreis: Heute ist Wortkultur vornehmlich für Unternehmen und PR-Agenturen tätig.

Auch die Art der Aufträge haben sich mit den Jahren verändert. Neben Texten für Printpublikationen wie Kunden- und Mitarbeitermagazine hat die Nachfrage nach Texten fürs Web − suchmaschinenoptimierte Website-Texte, Blog- und Newsbeiträge sowie Newslettertexte − in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Nach wie vor ist Wortkultur auch im PR-Journalismus tätig und unterstützt Unternehmen bei der Pressearbeit, sowohl im Hinblick auf Print- als auch auf Onlinemedien.

Ihr Know-how gibt Dr. Ana Kugli inzwischen in Seminaren und Workshops weiter, etwa zu Themen wie „Texten fürs Web“ oder „Pressearbeit 2.0“. Ausgewählte Arbeiten von Wortkultur finden sie hier.

Möchten auch Sie Ihre Kommunikation optimieren? Wortkultur | Dr. Ana Kugli unterstützt Sie gerne − nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Seminare im Frühjahr

Wortkultur | Dr. Ana Kugli bietet auch in diesem Jahr wieder Seminare im Bereich Kommunikation an:

Ein Ganztagesseminar an der IHK Nordschwarzwald widmet sich am 18. Februar 2014, 9 bis 17 Uhr, dem Thema Texten fürs Web. Eines schätzen Suchmaschinen ebenso wie die Leser von Web-Texten: guten Inhalt. Das Seminar richtet sich an Interessierte, die Inhalte für das Internet erstellen möchten, die sowohl User als auch Suchmaschinen ansprechend finden. Das grundlegende Know-how zum Texten fürs Web wird abgerundet durch praktische Übungen. Weitere Details und Anmeldung hier

Am 18. März 2014, 17 bis 19 Uhr, widmet sich ein RoundTable des Cyberforums Karlsruhe dem Thema Die Sprache der „Alphatiere“ - Im Berufsalltag erfolgreich mit Männern kommunizieren. Diese Veranstaltung richtet sich exklusiv an Frauen! Die Teilnehmerinnen beschäftigen sich mit den Unterschieden zwischen männlicher und weiblicher Kommunikation und wie sich diese im Berufsleben auswirken. Sie lernen anhand praktischer Beispiele die Regeln kennen, nach denen Männer miteinander kommunizieren, und was sie konkret tun können, um sich in männlich dominierten Konstellationen zu behaupten. Weitere Infos und Anmeldung hier.

Sie möchten eines der Kommunikationsseminare von Dr. Ana Kugli inhouse anbieten? Oder einmal pro Quartal über die Seminare informiert werden? Hier können Sie Kontakt aufnehmen.

 

Geschäftsberichte optimieren

Der Geschäftsbericht ist ein wichtiges Kommunikationsinstrument: Eigentümer, Mitarbeiter, Kunden und die interessierte Öffentlichkeit informieren sich hier über Geschäftsfelder, Strategien und Erfolge eines Unternehmens. Dabei geht es um mehr, als nur die Fakten des abgelaufenen Geschäftsjahres zu dokumentieren − ein Geschäftsbericht ist wie eine „ausführliche Visitenkarte“, die das Selbstverständnis und das Image des Unternehmens beschreibt.

Große Firmen bereiten ihre Geschäftsberichte über Monate vor und lassen sich die Publikation einiges kosten. Für kleine und mittlere Unternehmen ist das in der Regel nicht machbar. Doch auch mit kleinem Budget kann man ein vorzeigbares Ergebnis realisieren. Ein gut formulierter, auf die Zielgruppe zugeschnittener, fehlerfreier Text wirkt ansprechend und professionell und ist die Basis für einen gelungenen Geschäftsbericht. 

Wortkultur | Dr. Ana Kugli berät Sie bei der Textkonzeption oder überarbeitet Ihren Geschäftsbericht im Hinblick auf Rechtschreibung, Satzbau, Grammatik und Stil. Gerne empfehle ich Ihnen auf Wunsch eine passende Werbeagentur aus meinem Netzwerk, die sich − nach Ihren Vorgaben und Möglichkeiten − um eine ansprechende Gestaltung kümmert. Hier sehen Sie, wie Sie zu mir Kontakt aufnehmen können.

Newsletter: Konzept und Erstellung

Unabhängig von ihrer Branche sind Unternehmen heute gut beraten, wenn sie sich nicht nur auf ihrer Website vorteilhaft präsentieren, sondern auch zeitgemäße Marketingtools wie Newsletter professionell nutzen.

Ob dabei mit Worten Traffic, Kundenbindung oder Umsatz generiert werden soll: Es geht bei einem Newsletter zunächst darum, einen „Communication Loop“ aufzubauen, d. h. die User vom Newsletter auf die Website zu lenken.

Wer dabei zu plump vorgeht, riskiert, die Leser schon nach den ersten Zeilen zu verlieren. Denn jeder Newsletter ringt mit anderen E-Mails und Mitteilungen um die Zeit der User. Deshalb ist es wichtig, den Lesern Informationen anzubieten, die für sie wichtig sind und die sie interessieren. Schon auf den ersten Blick muss für die Empfänger erkennbar sein, welchen Nutzen der Newsletter ihnen bietet. Ein Kardinalfehler ist, zu werbliche Sprache zu verwenden. Das schreckt nicht nur die Leser ab, meist erreicht der Newsletter diese gar nicht, weil die Spam-Filter inzwischen sehr sensibel auf „Werbesprech“ reagieren.

Wortkultur | Dr. Ana Kugli unterstützt kleinere und mittlere Unternehmen auch im Bereich Newsletter. Bei Newsletterkonzeption oder Contenterstellung ist Wortkultur Ihr zuverlässiger und professioneller Partner. Gerne zeige ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch auf, welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit es gibt.

Wollen Sie mehr zum Thema Newsletter erfahren? Kontaktieren Sie mich unter der Telefonnummer 0 72 31 / 46 29 522 oder per E-Mail.

Seminar: Texten fürs Web

Anfang August bietet sich wieder die Möglichkeit, das Seminar Texten fürs Web zu besuchen – dieses Mal in der IHK Rhein-Neckar in Mannheim. In diesem Seminar erhalten Sie grundlegendes Know-how zum Texten für das Internet, abgerundet durch praktische Übungen.

Eines schätzt Google ebenso wie die Leser Ihrer Web-Texte: guten Inhalt. Wenn Sie Inhalte für das Internet erstellen möchten, die sowohl User als auch Suchmaschinen ansprechend finden, gilt es, einige Tipps zu beachten. Sie erfahren in diesem Seminar von den Unterschieden zwischen Inhalten für Print- und für Onlinemedien, den Vorzügen suchmaschinenoptimierten Schreibens und auch, welche Rolle dabei Keywords, Links oder Bilder spielen.

Im Einzelnen werden behandelt: Textformen im Web / Die optimale Gestaltung von Überschrift, Vorspann und Text fürs Web / Basiswissen Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Das Wichtigste über Keywords und Links / Bilder und Multimedia / Tools für Web-Texter / Zielorientiertes Texten.

Anmelden können Sie sich hier.

Pressearbeit vs. Marketing

Gute Pressearbeit steigert den Bekanntheitsgrad, bringt Produkte und Dienstleistungen an die Öffentlichkeit, bindet bestehende und gewinnt neue Kunden und Fachkräfte – kostengünstig und mit überschaubarem Aufwand. Dennoch wird die Bedeutung von gezielter Medienarbeit meist unterschätzt. Während Firmen für Marketing viel Geld in die Hand nehmen, wird die Pressearbeit oftmals vernachlässigt.

Pressearbeit ist etwas Anderes als Werbung, und auch die Zielgruppe ist eine andere. Während Ihre Werbemedien sich direkt an Ihre Kunden oder den Endverbraucher richten, zielt Pressearbeit auf den Redakteur, der den Zugang zum Medium wie ein „Gatekeeper“ bewacht. Journalisten reagieren empfindlich auf Formulierungen, die werblich klingen. Das Wissen, wie Journalisten arbeiten, die Fertigkeit, den richtigen Ton zu treffen und die Inhalte so zu vermitteln, dass sie dem typischen Aufbau und Stil des Mediums nahe kommen, die Kompetenz, je nach Nachricht zwischen relevanten und irrelevanten Medien zu unterscheiden, all das macht den Erfolg guter Pressearbeit aus. Journalisten beurteilen Ihre Pressemitteilungen vorrangig nach dem „Nachrichtenwert“ für ihre Leser. Geeignete Anlässe in Ihrem Unternehmen für Pressearbeit zu identifizieren oder zu „schaffen“, ist einem Externen oft besser möglich als Mitarbeitern Ihrer Firma.

Die Vorteile guter Pressearbeit liegen auf der Hand: Ein Zeitungsartikel oder die Erwähnung in einer Reportage werden von Lesern als neutral und glaubwürdig eingestuft. Und das ist nicht nur in der Fachpresse relevant. Gerade im Hinblick auf den Fachkräftemangel ist es für kleine und mittlere Unternehmen wichtig, sich in den regionalen und überregionalen Medien als interessanter Arbeitgeber zu positionieren. Eine kontinuierliche Pressearbeit trägt zudem in Krisenzeiten Früchte, weil eine „schlechte Nachricht“ von Lesern anders gewichtet wird, wenn zahlreiche „gute“ zuvor ein Bild des Unternehmens geprägt haben.

Pressearbeit kann und soll Marketingmaßnahmen nicht ersetzen – aber ergänzen. Wie das in Ihrem Unternehmen konkret aussehen könnte, erläutert Ihnen Wortkultur I Dr. Ana Kugli gerne in einem persönlichen Gespräch.

Sie möchten mehr erfahren? Vereinbaren Sie einfach einen Termin per E-Mail (mail@wortkultur-online.de) oder telefonisch (07231 / 46 29 522).